Lost In

Stefan, Thomas, Peter

Lost In

Genre: Alternative Rock

»lost in« ist pure Spielfreude gepaart mit heizender Stimme, eingängigen Melodien, rockigen Gitarrenriffs, groovendem Bass und rhythmischem Schlagzeug. Seit 2010 ist die Brüderband in der ganzen Schweiz live zu hören und zu sehen.

Nicht erst seit gestern sind die drei musikalisch unterwegs. Schon früh zeigte sich, dass aus den kleinen, musizierenden Jungs später mal rockende Männer wachsen würden. Nach verschiedenen Versuchen mit diversen Bands formierten sich die drei Gisler-Brüder im Frühling 2010 zu »lost in«. Kurz nach der Gründung gaben sie ihre ersten Konzerte.

Im September 2012 gingen »lost in« ins Tonstudio. Zusammen mit Deezl Imhof nahmen sie im Foolpark Recording Lucerne ihre EP »on the road« mit sechs Songs auf. Anfangs 2013 erschien die Scheibe und ist seither auf iTunes und in diversen Geschäften erhältlich.

 

Peter

Peter spielt seit 1995 Gitarre und begann 2003 in diversen Bands zu singen.

Es ist genial und macht Spass mit seinen zwei älteren Brüdern in einer Band zu spielen. Gegenseitig anerkennt man die Stärken und akzeptiert die Schwächen. Zudem haben wir Messages zu verkünden und unsere Musik rockt!

 

Thomas

Thomas spielt seit 2006 Bass und seit 1991 Klavier.

lost in ist für mich ehrliche Rockmusik für die Bühnen der Welt, gespielt von ambitionierten Amateurmusikern! Die Band ist ein Ausgleich und zugleich Ausbruch aus dem Berufsalltag, mit dem Ziel möglichst viele Menschen mit unserer Musik zu begeistern.

 

Stefan

Stefan spielt seit 1993 Schlagzeug und lernte zwischen 1989 und 1993 Trompete.

Bei lost in müssen wir uns gegenseitig nichts vormachen. Wir ziehen alle an einem Strang! Das macht unsere Band und die Stimmung innerhalb der Band einzigartig: Das ist die noch unentdeckte Brüder-Rockband mit viel Potenzial!

Presse-Echo:

Mit soliden Rhythmen, kraftvollem Gesang und professioneller Gitarrenarbeit begeisterte die Band das Publikum – und andersherum ebenso.

Konzert-Rückblick vom 07. November 2013 im Stadtjournal Heimsheim

 

Ausserdem haben sich die Veranstalter um hochwertigen Ersatz bemüht – und mit “Lost In” aus der Schweiz gefunden.

Konzertankündigung vom 31. Oktober 2013 in der Stuttgarter Zeitung

 

Die Geschwister Peter, Thomas und Stefan Gisler machen seit drei Jahren gemeinsam Musik. Jetzt haben sie ihre erste Platte aufgenommen. Auf «On The Road» sind sechs Lieder, allesamt rockig angehaucht.

Zeitungsbericht vom 12. Februar 2013 im St.Galler Tagblatt und am 19. Februar in der Appenzeller Zeitung

 

Wie muäss mä sich eui Ufnahmesessions vorsteuä? […]« Peter: »Es isch es Studio wo mit Analog-Technik schaffed.« Stefan: »Durch das, dass es analog isch, chasch eigentlich nöd eso jedes Tönli usä schniede und jedes Schlägli wo falsch häsch uf em Schlagzüg nomol korrigiere. […] Imene Analog-Studio – han i s’Gfühl – muäsch scho no chli meh chönä als Musiker.

Interview vom 24. September 2012 bei Radio Inside

 

Und es sind 150 Franke zämä cho, wo jetzt a JRZ gönd. Danke vielmol Luzern!

Schweizer Radio und Fernsehen: Jeder Rappen zählt am 17. Dezember 2011

 

 

 

Fotos: kurzschuss photography gmbh, Damian Imhof

Hinterlasse eine Antwort